4.Platz bei der österr. Staatsmeisterschaft

20.03.2018 18:37 Uhr

Game 1 in der Best-of-3 Serie

Eine 9:0 Niederlage beim Auftaktspiel um die Bronzemedaille.

Am 11.3 fand das erste Spiel in der Best-of-3 Serie gegen die Highlanders in Kapfenberg um den dritten Platz in der österreichischen Staatsmeisterschaft statt. Schon zu Beginn des Spiels wurde deutlich, dass die Highlanders das Spiel dominieren. Die J.Caps Flyers kamen nur selten aus dem eigenen Drittel heraus. Zwei der drei Legionärinnen bei den Highlanders konnten jeweils einen Hattrick erzielen, die heimischen Spielerinnen spielten dabei nur eine Nebenrolle. So verwundert es nicht, dass nur ein Tor ohne kanadischer Beteiligung erzielt werden konnte. Am Ende stand ein 9:0 auf der Anzeigetafel.

Game 2 in der Best-of-3 Serie

Die J.Caps Flyers gingen mit großer Entschlossenheit in das zweite Spiel der Best-of-3 Serie, am 18.3, gegen die Highlanders. Das Ziel war klar: Ein Sieg muss her! Von Beginn an zeigte sich, dass die Flyers besser aufgestellt waren, als die Woche zuvor. Nur mit viel Glück und einem Powerplay konnten die Highlanders in den ersten fünf Minuten zwei Tor erzielen - wieder durch die Kanadierinnen. Danach kam nicht mehr viel. Die Flyers hielten die Gäste aus Kapfenberg im Zaum und ließen sich nicht unter Druck setzen. Die Einsatzbereitschaft und der Kampfgeist war bei den Flyers vorbildlich, das einzige Manko war das Tore schießen, der Puck wollte nicht ins Tor. Zu Beginn des zweiten Drittels gelang den Gästen ein weiteres Tor. Allerdings blieb es auch dabei. Die J.Caps Flyers setzten alles daran den Anschlusstreffer zu erzielen, dies blieb ihnen aber verwehrt. Kurz vor Spielende gelang den Highlanders noch einen Emty-Net-Treffer zum Endstand von 0:4. Bei einer Schussstatistik von 21:60 für die Highlanders, hätte das Spiel auch anders ausgehen können.


Zurück